Karin Rettenbacher

"Vor allem der Kontakt zu den Menschen und das direkte Feedback der Kunden waren Motivation für mich, diesen Schritt zu wagen."

Karin Rettenbacher

Kundenbetreuerin

Karin Rettenbacher's Geschichte zur #Familienfreundlichkeit

Im Herbst 2017 habe ich mich nach ca 10-jähriger Tätigkeit im Marketing entschlossen, wieder in den Vertrieb zurückzukehren: Vor allem der Kontakt zu den Menschen und das direkte Feedback der Kunden waren Motivation für mich, diesen Schritt zu wagen.
Erfahrung als Kommerz- und Freiberuflerbetreuerin brachte ich aus meinen beruflichen Anfangsjahren bereits mit. Allerdings war mir auch bewußt, dass sich gerade bei diesen Zielgruppen in den letzten 10 Jahren sehr viel geändert hat.

Die Führungsebene der Wiener Neustädter Sparkasse begrüßte von Beginn an meine Vertiebsrückkehrpläne und auch der Wunsch nach Auffrischung meiner Kommerzausbildung wurde bereitwillig unterstützt.
Seit Mai 2018 genieße ich nun wieder den Alltag als Kundenbetreuerin. Im September startete ich parallel dazu mit der 9-monatigen Kommerzausbildung. Durch die teils mehrtägig stattfindenden Seminare fallen Mehrstunden an. Mein Arbeitgeber ermöglicht mir diese Zeitausgleichsstunden sehr flexibel abzubauen. Dadurch kann ich mich mit meinen Arbeitszeiten noch besser auf die Bedürfnisse meiner Familie und auch meiner Kunden einstellen. Gerade jetzt profitiere ich demnach extrem davon, dass die Wiener Neustädter Sparkasse ein familienfreundiches Unternehmen ist.

Maßnahmen

Wir sind Marktführer in der Region und streben die Qualitätsführerschaft an. Dazu bedarf es kompetenter, engagierter und veränderungsbereiter Mitarbeiter/ innen. Wir sind überzeugt, dass die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ein äußerst wichtiger Faktor ist, um exzellente Arbeit zu leisten. Mit dem Audit berufundfamilie wurde transparent aufgezeigt, welche Maßnahmen bereits in unserer Sparkasse umgesetzt wurden. Mit den getroffenen Zielvereinbarungen stärken wir die Mitarbeiterbindung, heben die Arbeitsfreude und zeigen unsere Stärke als attraktiver Arbeitgeber, denn in Zukunft wird es immer wichtiger, die besten Mitarbeiter/innen zu finden. Die Balance zwischen Beruf und Familie erzeugt nachhaltig zufriedene, flexible und gesunde Mitarbeiter/innen.

  • Nominierung eines Familienbeauftragten
  • Gleitzeit und Flexible Arbeitszeitmodelle
  • Telearbeitsangebote
  • Aufnahme des Themas „Beruf und Familie” in das jährliche Mitarbeiter/innengespräch
  • Regelmäßig stattfindende Mitarbeiter/innenbefragungen inkl. Vereinbarkeitsthemen
  • Karenzmanagement: Kontakthalten während der Karenz, Gestaltungsgespräche zum Wiedereinstieg, Einladung zum Babybrunch
  • Eigener Betriebsarzt
  • Angebot von psychologischer Unterstützung
  • Ausbau der internen Gesundheitsförderungsangebote
fub logo
Grundzertifikat

2016

Zertifizierung bis

2019

Auditor

KiBiS Work-Life Management GmbH