Michael Kamtner

"Trotz dieser sehr verantwortungsvollen Aufgabe habe ich gemeinsam mit meinem Arbeitgeber Möglichkeiten gefunden, dass ich Arbeit und Familie – ich bin verheiratet und habe einen 13jährigen Sohn – sehr gut miteinander in Einklang bringen kann."

Michael Kamtner

Brandschutzbeauftragter und Kommandant der Betriebsfeuerwehr

Michael Kamtner's Geschichte zur #Familienfreundlichkeit

Seit 2005 bin ich im Unternehmen beschäftigt, seit einigen Jahren als Brandschutzbeauftragter und Kommandant der Betriebsfeuerwehr. Trotz dieser sehr verantwortungsvollen Aufgabe habe ich gemeinsam mit meinem Arbeitgeber Möglichkeiten gefunden, dass ich Arbeit und Familie – ich bin verheiratet und habe einen 13jährigen Sohn – sehr gut miteinander in Einklang bringen kann.
Dabei ist es einerseits sehr wichtig, dass ich in Gleitzeit arbeiten kann, dadurch kann ich z.B. meinen Sohn jeden Tag in die Schule zu fahren und danach ins Büro zu kommen. Das ist eine sehr große Erleichterung für meine Frau und mich, da ich aus dem Weinviertel nach Wien herein pendle und die Schule auf halber Strecke liegt.

Außerdem ist es mir möglich, in Abstimmung mit meinem Stellvertreter und meinen Kollegen die Dienstpläne flexibel einzuteilen. Dadurch kann ich die Zeit mit meiner Familie sehr intensiv nutzen. Aufgrund meiner Funktion kommt es natürlich auch vor, dass ich an Wochenenden oder am Abend Dienst habe. Diese Termine sind aber in der Regel schon mehrere Wochen im Voraus bekannt, wodurch meine Familie sich gut darauf einstellen kann. Das unterscheidet sich stark von früheren Jobs, wo ich als Techniker sehr viel international unterwegs war. Seitdem ich Vater bin, ist mir diese Planungssicherheit besonders wichtig!
Darüber hinaus macht es mir auch sehr viel Spaß, meinen Job den Kindern der anderen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter näher zu bringen, etwa im Rahmen einer Feuerwehr-Show beim jährlich stattfindenden Family Day.

Maßnahmen

Das Austria Center Vienna ist Österreichs größtes Kongress- und Veranstaltungszentrum. Die Erfahrung und das Wissen unserer MitarbeiterInnen tragen ganz wesentlich zur erfolgreichen Durchführung der Veranstaltungen unserer Kunden bei. Es ist uns daher wichtig, dass unser gesamtes Team seine Aufgaben motiviert und mit Einsatz und Freude ausübt. Durch den Prozess, der mit dem Audit gestartet wurde, hatten alle MitarbeiterInnen die Möglichkeit, an der Erarbeitung von Maßnahmen zur Verbesserung der Vereinbarkeit der Arbeit mit der jeweiligen Lebenssituation mitzuwirken. Dabei lag der Fokus aufgrund der Altersstruktur im Unternehmen gleichermaßen auf der Vereinbarkeit der Arbeit mit einer Kinderbetreuung wie mit der Pflege von Angehörigen. Damit wird der, bereits durch die in der Betriebsvereinbarung festgelegten Maßnahmen zur Familienförderung begonnene, interne Prozess kontinuierlich fortgeführt.

  • Rahmenregelung für Meetings
  • Präzisierung und Kommunikation der Telearbeitsrichtlinie
  • Gebündelte Informationen zu allen Angeboten, Leistungen und Maßnahmen rund um Beruf und Familie
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie als Thema bei den Mitarbeiterversammlungen
  • Berücksichtigung persönlicher Anlässe
  • Jährliche Projektgruppentreffen zur Sicherung der Umsetzungsqualität
  • Vereinbarkeit als Fragestellung im Mitarbeitergespräch
  • Bedarfserhebung für tageweise Kinderbetreuung
  • Rahmenregelung für die Mitnahme von Kindern in den Betrieb
  • Familientag
  • Professionalisierung des Auszeitenmanagements
  • Ausweitung der gesundheitsfördernden Maßnahmen und Angebote
fub logo
Grundzertifikat

2015

Zertifikat 1

2018

Zertifizierung bis

2021

Auditor

Mag. (FH) Peter Rieder